Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Schäftlarn  |  E-Mail: post@schaeftlarn.de  |  Online: http://wp12330741.server-he.de

Informationen aus dem Gemeinderat vom 26.07.2017

Informationen aus dem Gemeinderat vom 26.07.2017

 

  • Breitbandausbau: Mit E-Mail vom 24.07.2017 wurde die Gemeinde informiert, dass die Erlaubnis zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt wurde. Damit kann die Beauftragung der Deutschen Telekom für die Verbesserung der Breitbandversorgung erteilt werden. Von Seiten der Verwaltung wurden diese Schritte umgehend eingeleitet. Weiter wurde darauf hingewiesen, dass eine Überprüfung des Förderantrages durchgeführt wurde, ob die Gemeinde zusätzlich eine Förderung nach dem sogenannten „Höfebonus“ erhalten kann. Die Voraussetzungen hierfür liegen nicht vor.

  • Mobilfunkanlagen
    Die Deutsche Funkturm hat angekündigt, dass sie im Auftrag der Deutschen Telekom am Standort Starnberger Str. 54 drei Antennenanlagen zur Verbesserung der Mobilfunkversorgung austauschen wird. Diese Maßnahme soll Mitte August durchgeführt werden. Des Weiteren hat die Deutsche Telekom Technik GmbH mitgeteilt, dass am Standort „Milchstraße“ neben der Autobahn Ende August eine LTE-Anlage in Betrieb genommen wird.

  • Jugendsozialarbeit an der Grundschule - Haushaltsplan
    Der AWO-Kreisverband München-Land hat den Haushaltsplan für das Schuljahr 2017/18 für die Jugendsozialarbeit an der Grundschule Schäftlan vorgelegt. Die Stelle ist derzeit mit 25 Wochenstunden durch Frau Isabelle Kilian besetzt. Die Haushaltsplanung geht von Aufwendungen in Höhe von 51.814,75 Euro aus. Diese Kosten werden jeweils hälftigen durch die Gemeinde Schäftlarn und dem Landkreis München getragen. Im Vergleich zum vorigen Schuljahr haben sich die Aufwendungen um 5.727,81 Euro erhöht.

  • Verkehrssicherheit St2071 in Neufahrn
    Ein Anlieger der Starnberger Str. in Neufahrn hat sich an die Verwaltung gewandt mit der Bitte im Bereich der Bushaltestellen einen Zebrastreifen anzubringen. Dies soll insbesondere zur Sicherheit von spielenden Kindern dienen. Da für die Staatsstraße das Landratsamt München zuständig ist, wurde dieses Schreiben an das Landratsamt weitergeleitet mit der Bitte, das Anliegen zu bearbeiten. Gleichzeitig hat die Verwaltung das Landratsamt gebeten auch ein Tempolimit 30 km/h zu prüfen, da dieser Straßenabschnitt in einer unübersichtlichen Kurve liegt und sich dort eine Bushaltestelle befindet, die auch von Schulkindern genutzt werden muss.

  • Kanalsanierung Ebenhausen
    In dieser Woche wird die Fa. Max-Bögl Kanalsanierungsarbeiten in der B11 in Ebenhausen durchführen. Nach Informationen des Ingenieurbüros SiWaPlan werden die gesamten Sanierungsmaßnahmen Mitte August 2017 abgeschlossen werden.

     

     

    Dr. Matthias Ruhdorfer,

    1. Bürgermeister

drucken nach oben