Informationen aus dem GR vom 08.05.19

 

  • Strategietag „Friedhofsentwicklung“
    Der Wandel der Bestattungskultur wird auch in der Gemeinde deutlich. Die Bürgerwünsche nach pflegefreien Grabformen und alternativen Bestattungsangeboten stellen Verwaltung und Politik vor wachsende Herausforderungen. Deshalb arbeitet die Gemeindeverwaltung daran, die Friedhöfe zukunftsfähig zu machen, um den Bedürfnissen der Bevölkerung zu entsprechen. Aus diesem Grund wird die Gesamtsituation der kommunalen Friedhöfe überprüft.
  • Am 29.05.2019 wird hierzu von der Gemeindeverwaltung in Zusammenarbeit mit der Fa. Weiher, Freiburg, ein Strategietag für die gemeindlichen Friedhöfe durchgeführt. Dabei sind neben Vertretern der Religionsgemeinschaften oder der mit den Friedhöfen befassten Gewerken auch interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, Teil dieser Arbeitsgruppe zu sein und mit ihren Visionen und Ziele für den „Friedhof 2050“ zum Erfolg beizutragen (nähere Informationen befinden sich auf der gemeindlichen Homepage oder in den Schaukästen im Gemeindegebiet) .
  • Sozialer Wohnungsbau Schorner Straße
    Die Baumaßnahme wurde wie geplant im März mit den Erdarbeiten begonnen. Die Baugrube wurde ausgehoben und die Entwässerungsgruben erstellt. Im April haben dann die Rohbauarbeiten begonnen. Der Keller ist errichtet und derzeit wird von der beauftragten Baufirma das Erdgeschoss errichtet.
  • Stehbründlweg – neue Erschließungsstraße – gemeindliche Mietwohnungen
    Im Januar 2019 wurde der Bebauungsplan östlich des Stehbründlweges als Satzung beschlossen. Anschließend wurde mit dem Bau der Erschließung begonnen. Die Kanalanschlüsse im Straßenbereich wurden eingebaut und die Wasserleitung mit den Abzweigungen in die Grundstücke verlegt. Derzeit wird der Ausbau der Erschließungsstraße vom Stehbründlweg zur Straße Floßgatter durchgeführt. Die Fertigstellung ist noch vor dem Sommer geplant.

 

  • Parallel dazu laufen derzeit die Planungen für den Bau eines gemeindlichen Mietshauses. Zur Zeit werden die Ausschreibungen vorbereitet. Wenn sich noch Baufirmen in diesem Jahr finden, soll der Rohbau noch vor dem Winter errichtet werden.
  • Breitbandförderprogramm
    Die von der Deutschen Telekom beauftragte Firma hat mit ersten Maßnahmen begonnen und im Bereich des Glasfaserausbaus in Zell entsprechende Leerrohre in ersten Straßen verlegt. Eine weitere Firma erstellt dann die Anschlüsse bis ins Haus. Hierbei sind von der Deutschen Telekom noch Kommunikationsprobleme zwischen Grundstückseigentümern und Baufirma zu beheben. In Hohenschäftlarn (Steinberg, Niederried und Forststraße) wurde begonnen die neu geplanten Kästen für die Netzknoten (für VDSL- und Vectoring-Technik) zu errichten. Es wird also mit mehreren Trupps parallel gearbeitet.
  • Gemeinderatssitzung im Juni am Dienstag 4.6.2019
    Die Gemeinderatssitzung Anfang Juni findet ausnahmsweise schon am Dienstag, den 4.6.2019 statt.

Dr. Matthias Ruhdorfer, 1. Bürgermeister

drucken nach oben