Bundesstraße 11, Ortsdurchfahrt Baierbrunn gesperrt ab 11.6.19- Anfang August

RIS Symbol

 

Sanierung der Ortsdurchfahrt einschl. Geh- und Radweg

Vollsperrung der Ortsdurchfahrt voraussichtlich vom 11.06.2019 bis Mitte Juli 2019

Vollsperrung der Geh- und Radwege voraussichtlich von Mitte Juli 2019 bis Anfang August 2019

Das Staatliche Bauamt Freising beabsichtigt, die Bundesstraße 11 in der Ortsdurchfahrt Baierbrunn zu sanieren. Im Anschluss an diese Arbeiten werden die dazugehörigen Geh- und Radwege zwischen Baierbrunn und Buchenhain sowie zwischen Buchenhain und Pullach erneuert.

Die Bundesstraße weist zahlreiche Risse und Ausmagerungen auf. Aufgrund dessen sowie zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und zur Verbesserung der Befahrbarkeit werden die Asphaltdeck- und Asphaltbinderschicht aus- und neu ein-gebaut. An einigen Stellen wird zudem die Asphalttragschicht ausgetauscht.

Bei den Geh- und Radwegen ist ein ähnliches Schadensbild erkennbar. Auch hier finden sich diverse Risse, offene Fugen und Ausmagerungen, weshalb die Asphaltdeckschicht und partiell die Asphalttragschicht erneuert werden.

Um die Arbeiten so zügig wie möglich durchführen zu können und die Verkehrsbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, erfolgen die Arbeiten im Schutz einer Vollsperrung. Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig.

Der Verkehr der Fahrtrichtung München - Wolfratshausen wird bereits auf dem Gebiet der Landeshauptstadt München zur A 95 geleitet. Dabei wird ab der Einmündung der Boschetsrieder Straße in die Plinganserstraße der Verkehr über die Boschetsrieder Straße zur Autobahnanschlussstelle München-Kreuzhof geleitet. Zudem wird der Verkehr ab der Einmündung Siemensallee in die Wolfratshauser Straße über die Siemensallee, Aidenbachstraße und Boschetsrieder Straße eben-falls zur Autobahnanschlussstelle München-Kreuzhof geleitet.

Die Fahrtrichtung Wolfratshausen - München wird über die Staatsstraße 2071 zur Staatsstraße 2065 und von dort Richtung München umgeleitet.

drucken nach oben