Bericht aus dem Gemeinderat vom 11.10.2017

Bericht aus dem Gemeinderat vom 01.10.2017

 

  • Leichenhaus Hohenschäftlarn – Vorstellung von Entwurfsskizzen Architekt Peter Pongratz stellte einen überarbeiteten Entwurf für die Planung eines Ersatzbaues des Leichenhauses Hohenschäftlarn vor. Die Planung sieht vor, dass das Gebäude von der Friedhofsmauer ein wenig abgesetzt und leicht gedreht werden soll, aber im Grundriss gleich bleibt. Auf Grund der geschätzten Gesamtkosten von 220.000 Euro (brutto) wurde der Architekt beauftragt, Maßnahmen zur Kostensenkung aufzuzeigen sowie die Kosten einer dringend notwendigen Sanierung (Dach, Elektroinstallation, Mauerwerk) darzustellen.
  • Bebauungsplan Nr. 9a „Gerhart-Hauptmann-Weg“ In Fortsetzung zur letzten Gemeinderatssitzung hat sich der Gemeinderat erneut mit den Stellungnahmen des Landratsamtes und eines Anliegers zu diesem Bebauungsplan befasst. Im Ergebnis ergaben sich keine Änderungen des Entwurfs, so dass der Gemeinderat den Bebauungsplan als Satzung beschließen konnte.
  • Gemeindliches Grundstück an der Kreuzung B11/St2071 Auf Antrag von Gemeinderat Heinrich (SPD) hat sich das Gremium mit der Ausgestaltung der Fläche (Wildblumenwiese, Ruhebank) sowie der öffentlichen Zugänglichkeit befasst. Nach ausführlicher Diskussion hat der Gemeinderat beschlossen, die Fläche auf Grund der Verkehrssituation wie bisher nicht öffentlich zugänglich zu machen und als Fläche für die Ansaat von Wildblumen zu nutzen. In gleicher Weise soll die Fläche neben dem S-Bahnhof Ebenhausen angesät werden.
  • Aufstellung eines Bücherschrankes am Markplatz in Hohenschäftlarn Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat beantragt am Marktplatz in Hohenschäftlarn neben der Telefonzelle einen Bücherschrank einzurichten. Nach kontroverser Diskussion kam das Gremium überein, alternative Vorschläge zu überlegen sowie Finanzierungsmöglichkeiten aufzuzeigen.
  • Feuerwehrbedarfsplan für die Gemeinde Schäftlarn Die Gemeindeverwaltung hat im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit den Feuerschutzreferenten und den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren in Schäftlarn den Entwurf eines Feuerwehrbedarfsplanes erarbeitet. Nunmehr kam die durch die Kreisbrandinspektion überarbeitete Fassung zurück und wurde dem Gemeinderat zur Kenntnis gegeben.

 

 

Dr. Matthias Ruhdorfer,

  1. Bürgermeister

drucken nach oben